Wie pflegt man ein Klavier?

Klavier_Oberfläche Reinigung

Neben den o.g. Stimmungen und Regulierungen die sich mehr um die Technik des Klaviers kümmern, sollte die Oberfläche regelmäßig wie bei vergleichbaren Möbeln gepflegt werden. Je nach Oberfläche kann dies mit einem leicht feuchten Lappen oder auch mit Möbelpflegemitteln erfolgen. Bitte nie das Innenleben des Klaviers reinigen – dies sollte dem Fachmann überlassen werden.

Klaviaturboden_Verschmutzung

Wenn Sie ein älteres gebrauchtes Klavier erwerben, sollten Sie eine Reinigung durch einen sachkundigen Klavierbauer oder -stimmer in Erwägung ziehen, denn nicht selten hat sich an den versteckteren Stellen unmengen jahrzehntealter Staub und Dreck abgelagert. Dieser Dreck unterhalb der Tastatur kann unangenehme Gerüche verursachen, die Atemwege reizen und auch zu nachhaltiger Fleckenbildung führen. Hier sehen Sie ein Beispiel für eine eher normale Verschmutzung unterhalb der Tastatur.

Flügel_Resonanzboden_reinigen

Bei einem Flügel lagert sich Staub unterhalb der Besaitung auf dem Resonanzboden ab. Auch diesen sollte man gelegentlich beseitigen - dafür eignet sich ein spezielle Resonanzbodenreinigerstab, den Sie im Fachhandel oder bei mir beziehen können. Bitte nicht mit anderen Gegenständen oder der Staubsaugerspitze den Resonanzboden berühren, da dies im Resonanzbodenlack unschöne Kratzer hinterlässt, die sich lange deutlich sichtbar zeigen.

Tastatur_original_renoviert

Ein Klavier sollte bei Nichtbenutzung eher geschlossen da stehen, um Staub etc. vom Innenleben fern zu halten. Gerade bei Elfenbeintasten sollten nie Eddingnotizen oder Aufkleber auf den Tasten aufgebracht werden – notfalls lieber die Notenhilfe auf dem vor oder hinter den Tasten liegenden Holzleisten mit einer rückstandsfreien Montage anbringen. Besser noch ist ganz ohne auszukommen. Wer regelmäßig und viel Klavier spielt, wird mit der Zeit feststellen, dass die Elfenbeintasten verfärbt erscheinen. Es gibt einige so genannte alte Hausmittel (Zahnpasta, Milch etc) die Tastenverfärbung zu bearbeiten. Davon rate ich ausdrücklich ab. Jedoch empfehle ich auch hier lieber den Fachmann diese Arbeiten ausführen zu lassen, denn die professionellen Mittel führen zu einem besseren und vor allen nachhaltigeren Ergebnis um eine deutliche Aufhellung von Elfenbein belegten Tasten zu erreichen. Für die regelmäßige Pflege reicht ein leicht feuchtes Tuch mit ggf. sehr wenig Spüli. Denken Sie bitte daran dass nie Flüssigkeit oder Feuchtigkeit zwischen die Tasten oder in das Klavier geraten dürfen.

Furnierschaden_Vase

Bitte nie Gläser oder Vasen mit Flüssigkeiten darin auf dem Klavier oder Flügel abstellen – wenn diese in das Klavier laufen (und das passiert scheinbar immer), müssen Sie mit deutlichen und sehr kostenintensiven Reparaturen rechnen. Die meisten alten Klaviere und Flügel haben eine Schellackoberfläche, die wärmeempfindlich ist - bitte daher auch nie eine heiße Tasse auf das Instrument stellen, da auch dies den Schellack nachhaltig beschädigt.