Pianolas & Vorsetzer

Pianola und Vorsetzer Phonola Hupfeld Welte-Mignon

...sind heute zumeist nur noch in Kenner- und Sammlerkreisen bekannt. Dabei gab es in der Zeit zwischen 1900 und 1930 Millionen selbstspielender Klaviere und Flügel - in den USA überstieg der Anteil der neu produzierten selbstspielenden Klaviere sogar phasenweise die Anzahl normaler akustischer Klaviere. Ende der 1920iger Jahre / Anfang der Dreißiger Jahre endete die Blütezeit dieser mechanisch-pneumatischen Wunderwerke sehr abrupt durch die starke Verbreitung von Rundfunk, Radio- und Plattenspielern sowie die deutlich zunehmende Freizeitgestaltung in Sport- und anderen Vereinen. Bis dahin stand in fast jedem Kaffeehaus und Lokal ein selbstpielendes Instrument, um den Gästen oft auch im Münzbetrieb musikalische Unterhaltung zu bieten. Und in vielen wohlhabenden Häusern standen prächtige selbstspielende Klaviere und Flügel.

Ich habe diesem spannenden Themenfeld eine eigene Internetseite gewidmet: www.faszinationpianola.de - dort finden Sie Geschichtliches, Technisches und Aktuelles rund um das Thema Pianola. Wenn Sie ein Selbstspielendes Instrument (Klavier, Flügel, Vorsetzer) „Pianola“ oder "Phonola" o.ä. kaufen möchten oder zu verkaufen haben – oder Pianola Zubehör (Notenrollen, Unterlagen, Kataloge etc.) – freue ich mich über Ihre Angebote